Projektbeschreibung

Seit Oktober 2019 bietet die Gruppe „Essen und Begegnen“ alle 14 Tage, immer dienstags, in der Paul-Gerhardt-Gemeinde im Stephanienbad in Beiertheim einen Mittagstisch an.

Foto: Wolfgang Diebold

Es gibt schon einige Stammgäste, die die lockere Atmosphäre und den Service genießen. Einige kommen auch in ihrer Mittagspause vorbei und treffen Nachbarn oder Freunde.

Für alle Bewohnerinnen und Bewohner aus Beiertheim und Bulach, aber auch für Neugierige aus anderen Stadtteilen, gibt es ein 2- oder 3gängiges Menü.

Das Angebot wird sehr gut angenommen. Meistens kommen zwischen 40 und 50 Personen.

Foto: Sigrid Eder

Weil es freiwillige Köchinnen und Köche, Hilfsköche, Beiköche, Küchenhilfen und Servicekräfte gibt, die keine Ausbildung haben, aber hoch motiviert sind, können sich die Besucher ganz der Unterhaltung und dem Austausch widmen.

Für eine freiwillige Spende ab 4 € gibt es sehr abwechslungsreiche Menüs, die manchmal mit einem Kaffee oder einer Süßspeise gekrönt wurden.

Das Team ist besonders stolz darauf, dass es von Anfang an eine feste Küchenmannschaft gab, die schnell eingespielt war.

Foto: Wolfgang Diebold

Besonders gefreut hat die Gruppe, zu hören, dass die Küche in der Paul-Gerhardt-Gemeinde jetzt modernisiert wird. Damit wird die Arbeit für alle leichter werden. Wir freuen uns besonders auf den neuen Herd, für den es auch eine Spende aus unserem Projekt gibt.

Weil alle ehrenamtlich mitmachen, ist es manchmal nicht immer einfach, den Einsatz- und Speiseplan zu erstellen. Deshalb sucht die Truppe freiwillige „Köchinnen und Köche“, die bereit sind, ab und an dienstags am Herd zu stehen. Auch für alle anderen Tätigkeiten sind helfende Hände erwünscht.