Atuelle Termine:

Die Honigbiene lädt zum Besuch ein

St Cyriakus Pfarrgarten, Karlsruhe, Litzenhardtstr. 50

Aus dem Verein „Jung und Alt im Quartier“ e.V.

Am 9.Juli 2022 um 15:00 Uhr findet wieder ein Besuch bei den Honigbienen statt.

Pfarrer Ehret öffnet die Pforte zu seinem wunderbaren Pfarrgarten und später auch dann die Deckel von seinen vielen Honigbienenstöcken.

Unter Bäumen können wir erst viel über das Leben und den Bienenstaat erfahren, welche Biene hat welche Aufgabe, was macht denn eigentlich eine Königin und wie lange dauert es, einen Teelöffel Honig zu produzieren.

Wie schon letztes Jahr wird auch ein Infotisch mit Blättern zu den Bienen und der Natur für Sie bereitstehen und vielleicht findet auch wieder ein kleines Honigschlecken statt.

Es wäre schön, wenn Sie sich anmelden, aber auch kurzfristig kann natürlich jemand dazukommen.

Wichtig!

Bitte eine Kopfbedeckung mitbringen, falls die Bienen doch mal auf den Kopf fliegen. Im letzten Jahr wurde nur ich gestochen, ich hatte meinen Hut nicht auf dem Kopf!

Etwas zum Trinken, gute Laune und ganz viel Neugier und Fragen zum Thema Biene.

Es freuen sich auf viele Besucher

Pfarrer Thomas Ehret und Barbara Eichler

Anmeldung unter: beika@gmx.de oder 0721 821857

und im Café Bändel.

www.cafebändel.de


EIN SONNENSCHUTZ FÜR UNSERE GÄSTE IM CAFÉ BÄNDEL-

EINE CROWDFUNDINGAKTION MIT DER

VOLKSBANK KARLSRUHE-BADEN

Liebe Café-Begeisterte,

seit über 6 Wochen ist nun unser „Bändel“ geöffnet.

Wir sind sehr glücklich, dass es so gut angenommen wird und wir viele Besucher begrüßen können.

Gewiss haben Sie schon einen Kaffee und ein Stück selbstgebackenen Kuchen probiert?

Wenn nicht, dann kommen Sie gerne mal l vorbei.

Wir haben von Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr für Sie geöffnet.

Es gibt auch immer eine herzhafte Kleinigkeit im Angebot!

Der Sommer steht in den Startlöchern und damit wird auch die Sonne wieder länger und heißer scheinen.

Das ist wunderbar, aber zum Sitzen draußen und auch drinnen wird es dann recht heiß werden.

Und deshalb fehlen uns noch eine Markise vorm Bändel und Sonnenschirme auf der Terrasse.

Die Volksbank Karlsruhe-Baden bietet ein tolles Spendenprojekt an. Der Beiertheimer Bücherschrank wurde auch schon so mitfinanziert.

Für jede 10€, die  einzahlt wird legt die VB noch 10€ drauf.

Wir haben eine Projektsumme von 5000€ und brauchen dafür 250 Menschen, die 10€ einzahlen.

Man kann auch mehr einzahlen, doch die Bank legt immer bei einer Einzahlung nur einmal 10€ drauf.

Wenn dann 5000€ erreicht sind (Einzahlungen von Spendern und der Volksbank), wird im Sommer ausgezahlt und wirkönnen damit den Sonnenschutz bezahlen.

Dafür müssen Sie sich kurz registrieren, ohne Werbung usw. der VB.

Auch ohne Onlinebanking ist eine Unterstützung möglich, es gibt einen Extrabutton dafür.

Bei Fragen, melden Sie sich gerne immer bei mir.

Bitte leiten Sie den Link auch an Freunde, Bekannte und die Familie weiter, damit wir zusammen das Ziel erreichen!

Der Link führt zum Projekt und dort können Sie sich informieren.

https://www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/ein-stadtteilcafe-fuer-alle?tblink=statuslog

Das Bändelteam und der  „Verein Jung und Alt im Quartier“ e.V. bedankt sich schon jetzt ganz herzlich für Ihre Unterstützung.

Liebe Grüße von Barbara Eichler


Sturm um und auf das Café Bändel beim Richtfest am 20.02.22

Zahlreiche Nachbarn aus nah und fern trotzten dem Sturm und stürmten das Café Bändel beim „Richtfest“ am 20.02.22.

Dort erwarteten die neugierigen Gäste neben Kostproben der zukünftigen Angebote Informationen zum Cafébetrieb und die Gelegenheit, schon mal miteinander anzubandeln.

Der freundliche helle Raum fand allseits Gefallen und lässt die künftige Atmosphäre schon erahnen.

Den Außenbereich hatte Elisabeth Webler zu aller Freude durch bunte Frühlingsblumen in Kästen und ihrer berühmten Schubkarre gekennzeichnet .

Natürlich gab es auch einen heiteren Richtspruch zum Thema Ehrenamt (nicht vom Polier, sondern von Barbara Eichler) und einen Richtkranz mit Bändeln!

Sehr gefreut haben wir uns über das Interesse von Frau Prof. Kricheldorff, die mit ihrem Mann extra aus Freiburg kam.

Sie ist die wissenschaftliche Begleitung unseres Projekts „Quartiersimpulse“. Geschenke gab es auch in Form eines herrlichen Blumenstraußes, den Ute Lührs im Namen des Bürgervereins überreichte. Pia Dobiasch, unsere Stadtteilkoordinatorin, übergab einen liebevoll dekorierten Kaffeepräsentkorb als ersten Einstieg für alle Kaffeeliebhaber. Und am Ende des Nachmittags durften wir ein reichlich gefüttertes Sparschwein (im Bauch fanden sich 192,68 €) mitnehmen.

Herzlichen Dank allen Spendern !

Dass wir an diesem Tag schon neuen Boden unter den Füßen hatten und von frischgestrichenen Wänden umgeben waren, verdanken wir vielen hilfreichen Geistern :

Denjenigen, die ehrenamtlich die Raum- und Elektroplanung erstellt haben und den fleißigen Handwerkern, die alles sachgemäß ausführen.

Und nicht zuletzt unserem Vermieter, der uns ermöglicht, solch einen schmucken kleinen Begegnungsort zu schaffen!

Allen sei an dieser Stelle von Herzen gedankt !


Es strömte am 06.02.22 ins Café Bändel

Trotz strömenden Regens und stürmischen Winden strömten wind- und wetterfeste Nachbarn zum Café Bändel, um uns ihre bunten Moccatässchen und ihr spülmaschinenfestes Besteck zu bringen.

Dabei wurden auch wertvolle Informationen ausgetauscht.

Mit vielem herzlichen Dank an alle edlen Spender schließen wir hiermit die Aktion ab.

Das Café Bändel Team


Wer hat spülmaschinenfestes Besteck und Espressotassen für uns ?

Beides suchen wir für das Café Bändel, das im März in der Breitestr.58 eröffnen wird.

Es wird ehrenamtlich vom Verein „ Jung und Alt im Quartier „ e.V. betrieben und soll an dieser Ecke ein Ort zum Wohlfühlen werden.

Wir freuen uns über jedes geschenkte Teil, das wir gerne

am Sonntag, dem 06.02.22 von 12 – 14 Uhr an der

Caféterrasse Ecke Breitestr / Gebhardstr.

entgegen nehmen.

Bei der Gelegenheit können sie sich auch schon mal ein Bild von unserer zukünftigen Café – Ecke machen.


Wir suchen engagierte Mitwirkende für das neue Café Bändel

Im März wird das neue Café Bändel in Beiertheim , Breitestr. 58, seine Tür bzw. erstmal seine Fenster zum Straßenverkauf öffnen.

Dahinter steckt der Verein „ Jung und Alt im Quartier „ e.V., dessen Name Programm ist :

Wir bieten schöne und unterschiedliche Angebote und gleichzeitig Leckeres für die Nachbarschaft an.

Für den Cafébetrieb suchen wir passionierte Bäcker:innen, die vorort

ca 1/Woche oder 14 tägig Kuchen ehrenamtlich backen.

Ebenso freundliche Menschen,

die mit Freude ehrenamtlich 1/Woche oder 14 tägig vor oder hinter der Theke mithelfen und eine Schicht übernehmen.

Wir freuen uns über jeden , der mit Spass an Kontakten bei uns einsteigt und selbstverständlich eingearbeitet wird.

Näheres bei Barbara Eichler beika@gmx.de

Weitere Infos kommen demnächst auf dieser Seite!

Ihr Bändel-Team


Erste Gäste im Stadtteilcafé Bändel

Die Stunden der offenen Tür am 1.und 2. Januar waren ein voller Erfolg ! Viele neugierige Nachbarn nutzten ihren Spaziergang, um einen Blick in das zukünftige Stadtteilcafé zu werfen.

Zwar kann man bisher nur nackte Wände sehen, doch die ausgehängten Pläne ließen im Geiste schon das Café vor dem inneren Auge entstehen.

Auch ohne Kaffeeduft entstand schon eine richtige Caféhausatmosphäre durch angeregte Gespräche und Begegnungen.

Neben kalorienarmen, veganen Glückskeksen, herzhaften Schweinchen und Minigugelhupfen lag auch ein kleines Quiz aus.

Anhand der richtig gelösten Fragen konnten sich alle dem Namen annähern:

Café Bändel wird es heißen !

Angebandelt und angeknöpft haben wir in vielen Aktionen der „AG Begegnungsstätte für Jung und Alt„ ,bei denen die Teilnehmer bunte Bändel mit ihren Namen beschriftet und aneinander geknöpft haben. Diese Bändel werden natürlich auch den Caféraum zieren. Und wer weiß, vielleicht entdecken sie das Ihre irgendwo wieder…

Selbst bis ins Morgenland hat sich die Kunde vom baldigen Cafébetrieb verbreitet:

Der Stern führte drei Könige an unsere Ecke! Sie hinterließen Weihrauchduft und den Segen.

Das kann doch nur ein gutes Vorzeichen sein!

Veronika Drechsler und Barbara Eichler


Unser Café nimmt Gestalt an !

…zumindest schon mal auf dem Papier .

Die Planungen rund um die Einrichtung laufen auf Hochtouren. Die Theke ist bestellt, die Pläne zur Ausgestaltung nahezu fertig.

Jetzt kann es losgehen mit der Ausführung durch die Handwerker.

Alle Neugierigen, die sich auch schon mal ein Bild machen wollen, wie das Stadtteilcafé bald aussehen wird, sind herzlich eingeladen zu Stunden der offenen Tür :

Am 1. und 2. Januar 2022 von 15 -16 Uhr zeigen wir gerne die Pläne.

Wir freuen uns, wenn ihr Neujahrsspaziergang viele Nachbarn zu uns führt !

Bis dahin,

Veronika Drechsler


Das „Café“ Foto: V. Drechsler

Auf dem Weg zum Stadtteilcafé

Im Jahr 2019 haben wir uns als Gruppe „ Begegnungsstätte für Jung und Alt“ zusammengefunden, um viele Möglichkeiten zum Kennenlernen der Nachbarn in unseren Stadtteilen Bulach und Beiertheim anzubieten.

Mit dem „ Cornern „ fing alles an, mit „Speeddating“ ging es weiter, in Coronazeiten waren wir am Tag der Nachbarn und am Weltbienentag mit kleinen Gaben aus dem Bauchladen unterwegs, wir haben Tüten verteilt mit Blumenzwiebeln oder Lachtüten für die Kinder, wir haben vorgelesen auf Spielplätzen, eine Familienrallye durch die Stadtteile durchgeführt, Kraniche als Hoffnungsträger gefaltet und zum Mitnehmen aufgehängt, diesen Sommer das Naturprojekt : „ Natur belebt „ gestartet mit Imkerbesuchen und zweitägiger Abschlussveranstaltung mit Ausstellung und Vorträgen, wir haben eine Soiree mit Bettina Kerth veranstaltet, einige „Stell-Dich-Ein“ Treffpunkte und zum Parking Day die Park Cafés eingerichtet.

Begegnungen, die allen viel Spaß gemacht haben, hatten wir also schon viele! Allein uns fehlte noch die „Stätte“ !

Diese tat sich ganz unverhofft auf in Form des leerstehenden Friseurladens an der Ecke Gebhard-Breitestraße.

Der Vermieter war ganz begeistert von der Idee, dass wir dort ein kleines Stadtteilcafé einrichten wollen. Mit Kaffee, Kuchen zur Entspannung mal zwischendurch, zum Treffen mit Freunden, für Familien, Spaziergänger… Ohne viel Schnick-Schnack, einfach nett: So ,wie es zu uns Beiertheimern und Bulachern passt!

Doch : Wer soll dieses kleine, aber feine Café betreiben?

Da wir unserer Grundidee „ Begegnungsstätte für Jung und Alt“ treu bleiben wollen, haben wir einen Verein mit dem Namen „ Jung und Alt im Quartier“ gegründet. Leicht fanden sich 16 Gründungsmitglieder, die sich am 18.11.2021 im Pfarrhaus in Bulach zur Gründungsversammlung versammelten.

Als nach nur 2 Stunden der Satzungsentwurf einstimmig angenommen war, alle Teilnehmer auf das Wohl des neugegründeten Vereins angestoßen hatten, traten wir frohen Herzens aus dem Pfarrhaus. Dort schien uns ein strahlender Vollmond entgegen, der wohlgefällig auf die beiden Stadtteile mit den Monden im Wappen schaute …

Für Alle, die sich gerne mit uns „ vereint „ oder in irgendeiner Form im Stadtteilcafé engagieren möchten, melden sie sich gerne bei

Barbara Eichler, beika@gmx.de , Schriftführerin

Veronika Drechsler, v.drechsler@gmx.de , Vorsitzende